Kühler tauschen VW, Audi, Seat, Skoda Fabia 1,4 16V ohne Schlossträger-Ausbau


Am Beispiel Skoda Fabia 1,4 16V
zeige ich meine Vorgehensweise
beim Tausch des Motor-Kühlers.

Klicke hier, um das Video zu sehen...

 

Die Teile-Liste:

Falls Du nähere Infos zum jeweiligen Teil wünscht, dann wirst Du mit einem Klick darauf direkt zur Amazon-Seite weitergeleitet, wo Du Dir das Teil genau anschauen und bei Bedarf in Deinen Warenkorb packen kannst.

Prüfe vor dem Kauf genau, ob die Teile passend für DEIN Fahrzeug sind! Die Schlüssel-Nummer und Fahrzeugdaten in den Fahrzeugpapieren müssen mit den Angaben in der Artikelbeschreibung übereinstimmen. Ich übernehme keine Haftung für falsch bestellte Teile!

 

    Dieses Teile wurde im Video verbaut:

       ("Billigteil" beim Teilehändler erworben)

   

    Meine Erfahrungen mit diesem Produkt:

       -die Löcher am Lüfterträger mussten etwas 

        aufgebohrt werden, damit dieser auf den neuen

        Kühler passt (nicht dramatisch)

  

    Teile mit vergleichbarer Montage:

 

 

    Zusätzliche Teile und Werkzeuge, die
    Du ggf. auch gebrauchen könntest:

 

 

Weitere Hinweise:

Bei einigen Fahrzeugen mit
vergleichbarer Motorisierung
ist die Herangehensweise vergleichbar.
Es gibt jedoch auch Fahrzeugtypen,
bei denen der gesamte Schloss-
Träger demontiert werden muss,
um genügend Baufreihet zu bekommen.

Wichtige Hinweise:

Kühlmittel:
Es gibt unterschiedliche Kühlmittel.
Für diesen Motortyp wird G12 (+)
verwendet. Unterschiedliche Arten
sollten nicht miteinander gemischt
werden. Welches Kühlmittel für
Deinen Motor verwendet wird,
verraten Dir Google&Co oder Dein(e)
Teilehändler/Werkstatt/Reparaturbuch.

Verunreinigte oder mit falschen
Kühlmitteln befüllte Systeme müssen
vorm Neubefüllen gespült werden.
Um Kühlmittelkonzentrat zu verdünnen,
wird destilliertes Wasser verwendet.
Der Frostschutzgehalt (Frostschutztemperatur)
sollte nach dem Entlüften mit einem
Frostschutzprüfer überprüft werden.

Entlüften:
Bei diesem Typ entlüftet sich das
System "fast von selbst".
Meine Vorgehensweise:
-Ausgleichbehälter füllen
-Motor mehrfach kurz starten
-Kühlwasser immer wieder auf
"max" ergänzen
-wenn's nicht weiter sackt, dann
Motor im Stand weiter laufen lassen
um Betriebstemperatur zu erreichen
-Füllstand beobachten, ggf. auffüllen
-wenn das Thermostat öffnet sinkt
der Füllstand stark, dann nachfüllen
-weiter bei Betriebstemperatur laufen
lassen und zwischendurch mehrfach
Motor abstellen und ggf. nachfüllen

(Vor jedem Motorstart den Deckel
des Ausgleichbehälters schließen)

Für die Probefahrt und ersten km
starke Belastungen und hohe Drehzahlen
vermeiden, Kühlwasser-Temperatur
und Füllstand im Auge behalten.
Kühlwasser mitführen um ggf. nachfüllen
zu können. Kühleranschlüsse und
Temperaturschalter auf Dichtheit prüfen
und Funktion des Lüfters kontrollieren.

Entsorgung:
Das alte Kühlwasser muss aufgefangen und
fachgerecht entsorgt werden. Es darf
nicht ins Abwassernetz oder in die
Umwelt gelangen. Es kann kostenlos in
Recyclinghöfen / Schadstoffsammelstellen
abgegeben werden. Werkstätten
und Autoverwerter helfen Dir
bestimmt auch weiter.


Hinweise der Einbauanleitung des
neuen Kühlers beachten.

 

 

 

18.04.15 14:05